Bezirksrat Buchwieser in Nachhaltigkeitsstrategie der kbo eingebunden

Bezirksrat Buchwieser als externer Stakeholder in Befragung für Nachhaltigkeitsstrategie der kbo eingebunden

  • Kliniken sind größte Treibhausgasemittenten der bezirklichen Einrichtungen
  • Die Kliniken des Bezirks Oberbayern kbo starten Nachhaltigkeitsprozess
  • Georg Buchwieser hat Klimaschutzmaßnahmen vorgeschlagen und wurde vom Vorstandsvorsitzenden der kbo eingeladen, vordefinierte Nachhaltigkeitsthemen zu bewerten.

 

Kliniken sind größte Treibhausgasemittenten der bezirklichen Einrichtungen. So ergab das Klimaschutzkonzept des Bezirks Unterfranken, dass deren Kliniken zu ca. 90% an der durch den Bezirk entstehende Klimaerwärmung verantwortlich sind. Die restlichen Liegenschaften wie Verwaltung, Schulen und Museen zusammen teilen sich die restlichen 10%. Diese Ergebnisse des Bezirks Unterfranken sind bedeutsam, da in vielen anderen Bezirken die Kliniken in rechtlich selbständige Unternehmen ausgegliedert sind, wie z.B. die kbo (Kliniken des Bezirks Oberbayern), wodurch in der Regel auch keine gemeinsame CO2-Bilanzierung mit der Bezirksvewaltung erstellt wird.

Für Bezirksrat Georg Buchwieser (Bündni90/Die Grünen) war das Grund genug (als Berichterstatter für Natur- und Umweltschutz) um Initiative zu ergreifen und als stellvertretender Verwaltungsratsmitglied der kbo Vorschläge für mehr Klimaschutz zu erstellen.

Die Verwaltungsspitze der kbo hat die Initiative aufgenommen. Vor Kurzem begann die kbo einen Prozess zur Erstellung einer Nachhaltigkeitsstrategie. Vorstandsvorsitzender Martin Spuckti hat dabei Georg Buchwieser als externen Stakeholder eingeladen, bereits definierte Nachhaltigkeitsthemen zu bewerten, woraus dann die kbo zusammen mit der sustainable AG eine ambitionierte Nachhaltigkeitsstrategie erstellen wird.

Georg Buchwieser meint: „Sehr erfreulich ist, dass es in der kbo bereits sehr gute Ansätze wie z.B. die Teilnahme mancher Kliniken an der Green Hospital Plus Initiative gibt. Weitere Schritte wären die Einführung eines Klimaschutzmanagements – wie in den Kliniken des Bezirks Oberpfalz geschehen – das ein Konzept mit konkreten Maßnahmenplänen zur Erreichung der Klimaneutralität erstellt. Als weitere erste Entscheidungen sollten Neubauten mindestens Passivhausstandardniveau erreichen und jedes Dach der kbo zur Solarstromgewinnung genutzt werden“.

Autor*in/Mitwirkende